Jupiter

Planeten wurden aus unserer Sonne geboren und drehen sich, zusammen mit ihren Monden, auf einer bestimmten Bahn um sie herum.

Entlang dieser Bahn passieren  sie die zwölf Sternzeichen, die Tierkreiszeichen mit denen wir in der Astrologie arbeiten. 

Astrologisch gesehen, fangen wir das Energiefeld jedes Planeten in uns auf. Es ist mitverant-wortlich für einen unserer Persönlichkeitsaspekte, auch autonome Seelenkraft oder Archetyp genannt. 

Planeten erhalten eine Färbung von dem Sternzeichen, in dem sie sich befinden. Während unseres Lebens kristallisiert sich diese Färbung oder auch Qualitäten immer mehr heraus. Und wir lernen die Eigenschaften der Sternzeichen bewusst zu verwenden.

Die Namensgebung der einzelnen Planeten stammt aus der griechischen und römischen Mythologie. Die Seelenkraft der einzelnen Planeten wird hierin personifiziert beschrieben, was ein besseres Verständnis von ihre tieferen Bedeutung gewährt.

Planetenpaare

Planetenkräfte arbeiten immer als Paare zusammen, es ist relativ schwierig die Kraft eines einzigen Planeten in unserem Wesen herauszufiltern und sie gesondert zu betrachten. Die klassischen Planetenpaare sind:
Sonne und Mond, Merkur und Jupiter, Mars und Venus, Saturn und Chiron.

Dahinter kreisen die vier Außenplaneten: Uranus, Neptun, Silas/Silenzium (noch nicht offiziell entdeckt) und Pluto. Diese sehr langsam kreisenden Planeten geben die großen Themen und die Richtung von Generationen an. Mit den klassischen Planetenpaare arbeiten wir sie dann in unserem persönlichen Bereich weiter aus.

Planeten sind Vermittler zwischen Zeit und Ewigkeit und bei dem Planetenpaar Merkur und Jupiter können wir das besonders gut erkennen. Beide haben mit Erkenntnissen, Einsichten, Wissen und unserem Denken zu tun.

Das Denken und Formulieren von Gedanken gehört zu Merkur, der auch Hermes oder Wodan genannt wird. Die Art und Weise können wir an seiner Positionierung im Horoskop erkennen.
Kosmische Kenntnisse und Weisheiten, Denken in Zeitspiralen und Synchronizität wird jedoch von Jupiter, auch Zeus oder Thor genannt, ausgedrückt.

Jupiter, die Sprache der Symbole

Jupiter ist unsere Erkenntnis, bevor wir etwas sagen, seine Sprache sind Symbole und Zeichen. Es ist die Einsicht, dass ein Wort das tatsächliche gemeinte nicht ausdrücken kann. Dies wird durch eine nicht-aussprechbare Sprache vermittelt, die wir mit unserer Seele ganz erfassen.

Merkurs Worte weisen auf ein unendlich großes Gebiet mit einer viel tieferen Bedeutung. Sie zeigen auf die Quelle der Sprache und des großen Wissens, das Jupiter darstellt.

Dieser Gasriese ist bei weitem der größte und schwerste Planet im Sonnensystem und könnte 1.300 Erdkugeln enthalten.

Er hat mindestens 63 Monde und die meisten von ihnen sind nicht viel größer als wenige Kilometer. Vier seiner Monde haben ähnliche Abmessungen wie unser eigener Mond.

Jupiter reflektiert ein sehr helles Licht, sodass wir die Monde nicht mit bloßem Auge sehen können. Nach Sonne, Mond und Venus ist er der hellste nächtliche Begleiter.

Er schenkt uns die Weisheit, die Philosophie, Güte, Hilfsbereitschaft, Gutherzigkeit, Großzügigkeit und Toleranz und Ausdehnung.

Leben und leben lassen. Unser Rechtsgefühl und Religionssinn, unsere Neigung zu positivem Denken, Glauben und Vertrauen sind hier verwurzelt. Jupiter handelt von höchstem, direktem und wortlosem Wissen.

Geheime Wissenschaft oder Esoterik gehört hierher, da es sich nicht um etwas handelt, was man nicht sagen will, sondern um etwas, das in Worten nicht ausgedrückt werden kann.

Wir können die großartigen Zusammenhänge erkennen, wissen aber, dass Worte sie nicht mehr fassen können und verwenden darum Symbole, Zeichen, Bilder oder auch Parabeln als Kommunikationsmethode.  Der Name, den man aussprechen kann, ist nicht der Name ‘Lao-Tse’

Der Lehrer

Das Sternzeichen, von dem Jupiter in unserem Horoskop gefärbt wird, zeigt uns, mit welcher Weisheit wir uns verbunden fühlen und aus welcher Quelle wir Wissen schöpfen. Gott spricht durch die Intuition mit uns und je entspannter wir sind, desto zugänglicher ist seine Sprache und ihre mächtige Wirkung in uns.

Durch unsere bewusste Anwesenheit in der Gegenwart können wir sie einwandfrei begreifen. Wir spüren die Wahrheit in uns und auch, dass wir immer in einer göttlichen Sicherheit ruhen und von einer höheren Macht getragen werden.

Dadurch wird der Glaube, die Hoffnung und das Vertrauen in uns wach, was Jupiters Hauptlinien sind. Wachstum, Expansion, Gnade, Vision, Glück, Zufriedenheit, Erfolg und Optimismus gehören ebenfalls zu dem Planeten der großen Weisheit, der über die Stufen von Merkur schreitet.

Zu Jupiter gehört das Sternbild des Schützen, des Zentaur – halb Pferd, halb Mensch. Der Lehrer der Helden und Halbgötter. Im menschlichen Körper kontrolliert Jupiter die Leber, die Bauchspeicheldrüse, die Galle, teilweise die Lunge, den Zuckerhaushalt und die Oberschenkel.

Steht Jupiter in einem Feuerzeichen (Widder, Löwe, Schütze), dann haben wir hohe Ideale und nutzen unsere moralische Freiheit aus; der Willen anderer wird immer akzeptiert.  Ist unser Jupiter noch nicht in seinen bewussten Zustand erwacht, verwenden wir Idole um den Willen anderer Menschen zu brechen und sie unterzuordnen (Fanatismus).

Wenn sich Jupiter in einem Luftzeichen (Waage, Wassermann, Zwilling) befindet , haben wir ein Typus absoluter Gedankenfreiheit. Wir lassen uns leicht inspirieren und überfliegen alle Gedanken, wissend, dass alles vom göttlichen Portal zu uns kommt. Ist Jupiter noch nicht in seinen bewussten Zustand erwacht, haben wir kein Interesse an spiritueller und/oder geistiger Erkenntnis und können Gedanken anderer nicht nachvollziehen.

Wenn sich Jupiter in einem Wasserzeichen (Krebs, Skorpion, Fische) befindet, besitzen wir ein hohes Maß an Gnade, Vergebung, Barmherzigkeit und Reinigung von Blockaden. Unsere seelische Entwicklung kann sich dadurch weiterentfalten. Die Kraft von Jupiter absorbiert hier alle Gefühle und fungiert als Zufluchtsort der Seele. Wenn seine Schwingung noch nicht bewusst gelebt wird, gibt diese Person lediglich vor, die Lösung aller Probleme zu kennen und hält somit die Seelen in seiner Macht.

Befindet sich Jupiter in einem Erdzeichen (Steinbock, Stier, Jungfrau) möchten wir Ideale auf die Erde bringen. Wir verfügen über einen starken Willen, nach dem Göttlichem zu streben und zeigen das durch unsere Handlungen und Arbeit. Mit Jupiter findet hier eine Überbrückung, eine Umwandlung der anderen drei Bereiche (mental, spirituell, emotional) mit den strengen Naturgesetzen (diese Realität) statt. Die noch unbewusste Schwingung arbeitet kontinuierlich nach sehr strengem, kaltem Gesetz, das auch andere erbarmungslos richtet.

Steht Jupiter am Aszendenten, dann zeigt dies Begeisterung, Optimismus und Unternehmertum, so wie eine starke Gesundheit und gute Vitalität.

Steht Jupiter am Mittleren Himmel (MC), bedeutet dies, dass die Berufung als Beruf umgewandelt wird, die Expansionskraft ist hier stark vertreten, sowie berufliche Ambitionen und soziale Karrieremöglichkeiten.

Jupiter ist die spirituelle Inspiration          – Mercurius ist der spirituelle Ausdruck
Jupiter ist der Logos                                         – Mercurius ist die Logik
Jupiter ist der Glaube                                       – Mercurius ist der Verstand
Jupiter lehrt uns den Weg erkennen         – Mercurius lehrt uns diesen Weg gehen

Planet                      Merkur                               Jupiter
Wochentag             Mittwoch                             Donnerstag
Metall                        Quecksilber                        Zinn
Körper                      Augen, Lungen                  Schleimhäute, Leber
Laufzeit                    88 Tage (49 mal)               11,5 Jahre (1 mal)
Farbe                         gelb                                        orange
Korn                          Gerste                                    Roggen
Baum                        Ulme                                      Ahorn
Stein                          Chalcedon                          Topas, Beryll
Alter                           7 – 14 Jahre                        49 – 56 Jahre
Erzengel                   Raphaël                               Zachariël

Die Fackel der Wahrheit

Jupiter ist der große Lehrer, der uns durch sein Position im Geburtshoroskop zeigt, wie wir die Weisheit umsetzen, und durch seine Hauspositionierung, in welchem Lebensbereich wir sie ausdrücken und anwenden.

Ein unbewusster Jupiter-Mensch ist dumm und klammert sich an sein Ego.

Ein bewusster Jupiter-Mensch ist weise und erkennt, dass man die Fackel der Wahrheit nicht durch die Menge tragen kann, ohne jemanden den Bart zu versengen. Er lebt im Jetzt, in der Gegenwart, der vertikalen Achse des Lebens und hört auf die Stimme Gottes und nicht auf den Lärm seiner Gedanken.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *