Tag Archives: Transformation

Ende Fischzeitalter


In dieser Zeit gleiten wir aus dem Fischzeitalter in das Wassermannzeitalter.

Das Neue will beginnen, doch zuvor müssen wir das Alte erfolgreich abschließen und bewusst mit der Fisch-Energie umgehen können. 

Die Essenz des Zeichens Fisch will in seiner Totalität erkannt und verstanden werden und tritt jetzt ganz nach vorne. Leider wird dabei vielen der Schockeffekt nicht erspart bleiben. 

Wir werden durch ein völlig unerwartetes Ereignis plötzlich gezwungen uns mit einem alten und gut verborgenen Teil in uns auseinanderzusetzen. Einem Teil, für den wir uns bemitleidet haben, den wirRead the rest

Das Osterfest

Ostern ist die Zeit des Erwachens, des Auferstehens. Es ist ein Sieges-fest über die winterlichen Reifriesen.

Eine Zeit in der sich die Lebens-kraft unaufhaltsam in die Materie hinein presst und sie zum Leben erweckt. 

Die Natur ist wieder erwacht und auch bei uns tritt das Neue an die Oberfläche unseres Bewusstseins, es wird sichtbar.

Wir erkennen an unserem Lebensbaum einen neuen Zweig, der sich bis Mittsommer zum Himmel empor streckt. 

Mit diesem Erwachen feiern wir die Fruchtbarkeit in der Natur und in uns selbst. Unsere Wünsche und Pläne , die wir in der kosmischen Küche bestellt haben,… Read the rest

Der galaktische Partner

Bis jetzt hatten wir nach einer kurzen Periode des Verliebtseins meist arbeitsintensive Beziehungen, die für eine gewisse Entwicklung sicherlich ihre Berechtigung haben.

Für alle, die noch an ihren Elternmustern arbeiten wollen, bleibt diese Beziehungsform vorerst bestehen, wird jedoch mit der Zeit immer unbefriedigender.

Beziehungen, denen es an Freiheit, Entfaltungsmöglichkeiten und Reflexionstiefe fehlt, werden früher oder später enden.

Als unabhängige Wesen ist die freie Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeit eines der wichtigsten Bestandteile einer Beziehung.… Read the rest

Liebe dich

Im neuen Wassermann-zeitalter stehen wir wie ein Leuchtturm in der Brandung und scheinen unser Licht in die Welt.

Als Individuum in der Gemeinschaft sollen wir aufrecht stehen und gegebenenfalls unsere Seelenfester schliessen.

Schuldgefühle, die uns zwingen sie offen zu lassen, sind eine falsche Interpretation der Nächstenliebe.

Wir sollen unseren Nächsten lieben, wie uns selbst. Wie sehr liebst du dich selbst ?

Wir haben gelernt, diesen Satz umzustellen und erst mal den Anderen zu lieben, bevor wir nach uns selbst schauen. Diese Nächstenliebe drücken wir meistens so aus, dass wir … Read the rest

Entfalte dich !

Das Leben kann manchmal ganz schön verwirrend sein und durch zu viel Denken bauen wir dann ein Gedankenlabyrinth nach dem anderen und verlieren den roten Faden völlig aus den Augen.

Die ganz besondere Herausforderung besteht jetzt darin, sich zu entspannen und das brausende Gefühlswasser abkühlen zu lassen. Natürlich wollen wir alles verstehen und die Zusammenhänge erkennen, aber durch trübes Wasser hat noch niemand sehen können.

Das Beste, was wir jetzt tun können ist, unsere Aufmerksamkeit auf Dinge zu verlegen, die mit dieser Situation überhaupt nichts zu tun haben. Hausarbeit, singend… Read the rest

Die Schöpfungsmatrix

Um schöpferisch tätig zu sein und etwas zu erschaffen, benötigen wir einen Impuls und eine ebenso starke Kraft, die diesen Impuls auffangen und umsetzen kann. Astrologisch wird der Schöpfungsakt von den Kardinalzeichen Widder und Waage, Krebs und Steinbock dargestellt. Wir beginnen meist mit viel Begeisterung und Überzeugung, doch schon nach einigen Tagen lässt dieser Tatendrang erheblich nach und wir ziehen uns zurück. 

Slea head

Diese Richtungsänderung verunsichert uns, da wir nicht erkennen können, was  sich hier abspielt.

Und folglich kommen Zweifel auf, die an uns zu nagen anfangen.… Read the rest

Der Geburtskanal

Von einem Geschehen zum Anderen oder von einem Bewusstseinszustand in den Anderen, durchqueren wir den ‘Geburtskanal’. 

In diesem Gebiet können wir nicht viel erkennen und keine klaren und deutlichen Aussagen machen.

Was gestern noch Gültigkeit hatte, scheint heute wie ausgewischt und wir bewegen uns nach Hilfe suchend unsicher weiter. Ein energieraubender Zustand, den wir dann auch schnellstmöglich hinter uns lassen wollen. 

Eintauchen und loslassen

Wir sollen von diese Übergangszeit keinen permanenten Zustand machen, indem wir angstvoll und krampfartig daran… Read the rest

Die Inkarnation Matrix

siebenbuergen

Das Horoskop teilen wir in 12 Häuser ein, welche die irdischen Felder des Lebens beschreiben. Das 4. Haus entspricht dabei unserem elterlichen Haus, dem familiären Bereich, Vater und Mutter, der Familientradition, unserem inneren Kind, der Kultur und im weitestens Sinne dem Menschenstamm.

Es umfasst die fundamentale Sicherheit, die wir als Mensch benötigen. Von einem höheren Niveau aus betrachtet, ist das 4. Haus die Wurzel unseres Seelenstammes.

Die Menschheit können wir in verschiedene Rassen einteilen und diese wiederum einem geographischen Ort zuordnen, was jedoch nichts übe… Read the rest

Die Einheit der Drei

Die zwölf Sternzeichen erzählen uns über unsere Entwicklung in Zeit und Raum, dort wo das Wasser in der Form festgehalten wird, der Punkt wo das Lebensrad die Erde berührt und wo wir uns entsprechend unseres astrologischen Blaudrucks ausdrücken und entfalten. In der jüdischen Mystik und den Chaldäischen Sternzeichen wird nicht von 12 sondern von 10 Zeichen gesprochen. Drei Sternzeichen werden hier als eine Einheit gesehen: Jungfrau, Waage und Skorpion.

Die Jungfrau

maagdDie Glyphe des Zeichens Jungfrau ist ein kleines m, wobei der letzte Fuß nach innen geht.

Dieses Bild erinnert an eine Garbe,… Read the rest

Träume

Weißt du noch, was du heute geträumt hast ?

Jede Nacht machen wir eine Reise in die Traumwelt. Der Eine kann sich überhaupt nicht mehr daran erinnern und ist davon überzeugt, gar nicht geträumt zu haben. Der Andere kann sich seine Träume merken und läßt seine Erfahrung in den folgenden Tag einfließen.

Es stellt sich nicht die Frage, ob wir Lust auf träumen haben, träumen ist vielmehr eine lebensnotwendige Tatsache.

Ohne diese nächtliche Nahrung würden wir nach ein paar Tagen sterben.

In eine andere Welt eintauchen

Im Hebräischen bedeutet das Wort schlafen: etwas Doppeltes, etwas das sich wiederholt,… Read the rest